egypt
AR
belarus
BE
bulgaria
BG
bangladesh
BN
bosnia
BS
spain
CA
czech_republic
CS
germany
DE
greece
EL
usa
EM
great_britain
EN
esperanto
EO
spain
ES
estonia
ET
iran
FA
finnland
FI
france
FR
israel
HE
croatia
HR
hungary
HU
indonesia
ID
italy
IT
japan
JA
georgia
KA
india
KN
south_korea
KO
lithuania
LT
latvia
LV
india
MR
netherlands
NL
norway
NN
india
PA
poland
PL
portugal
PT
brazil
PX
romania
RO
russia
RU
slovakia
SK
serbia
SR
sweden
SV
ukraine
UK
vietnam
VI
china
ZH

Sprachtalent Baby

Schon bevor sie sprechen können, wissen Babys viel über Sprachen. Das haben verschiedene Experimente gezeigt. In speziellen Baby-Laboren wird die Entwicklung von Kindern erforscht. Dabei wird auch untersucht, wie Kinder das Sprechen lernen. Babys sind offenbar intelligenter, als wir bisher dachten. Schon mit 6 Monaten haben sie viele sprachliche Fähigkeiten. Sie erkennen zum Beispiel ihre Muttersprache. Französische und deutsche Babys reagieren anders auf bestimmte Töne. Verschiedene Betonungsmuster erzeugen unterschiedliches Verhalten. Babys haben also ein Gefühl für die Betonung ihrer Sprache. Auch können sich schon sehr kleine Kinder mehrere Wörter einprägen. Eltern sind für die sprachliche Entwicklung von Babys sehr wichtig. Denn Babys brauchen schon direkt nach der Geburt Interaktion. Sie wollen mit Mama und Papa kommunizieren. Die Interaktion muss aber von positiven Emotionen begleitet werden. Eltern dürfen nicht gestresst sein, wenn sie mit ihrem Baby sprechen. Auch ist es schlecht, wenn sie nur sehr wenig mit ihm reden. Stress oder Schweigen können negative Folgen für Babys haben. Ihre sprachliche Entwicklung kann ungünstig beeinflusst werden. Das Lernen fängt für Babys aber schon im Bauch an! Noch vor ihrer Geburt reagieren sie auf Sprache. Sie können akustische Signale genau wahrnehmen. Nach der Geburt erkennen sie diese Signale dann wieder. Auch lernen ungeborene Kinder schon Rhythmen von Sprachen. Die Stimme ihrer Mutter können Babys bereits im Bauch hören. Man kann also schon mit ungeborenen Kindern sprechen. Übertreiben muss man das aber nicht… Nach der Geburt hat das Kind noch genug Zeit zum Üben!

text before next text

© Copyright Goethe Verlag GmbH 2015. All rights reserved.