egypt
AR
belarus
BE
bulgaria
BG
bangladesh
BN
bosnia
BS
spain
CA
czech_republic
CS
germany
DE
greece
EL
usa
EM
great_britain
EN
esperanto
EO
spain
ES
estonia
ET
iran
FA
finnland
FI
france
FR
israel
HE
croatia
HR
hungary
HU
indonesia
ID
italy
IT
japan
JA
georgia
KA
india
KN
south_korea
KO
lithuania
LT
latvia
LV
india
MR
netherlands
NL
norway
NN
india
PA
poland
PL
portugal
PT
brazil
PX
romania
RO
russia
RU
slovakia
SK
serbia
SR
sweden
SV
ukraine
UK
vietnam
VI
china
ZH

Sprache und Werbung

Werbung stellt eine besondere Form der Kommunikation dar. Sie will Kontakt zwischen Produzenten und Kunden herstellen. Wie jede Art von Kommunikation hat auch sie eine lange Geschichte. Schon in der Antike wurde für Politiker oder Tavernen geworben. Die Sprache der Werbung nutzt besondere Elemente der Rhetorik. Denn sie hat ein Ziel, ist also eine geplante Kommunikation. Wir sollen aufmerksam werden, unser Interesse muss geweckt werden. Vor allem aber sollen wir Lust auf das Produkt bekommen und es kaufen. Die Sprache der Werbung ist deshalb meist sehr einfach. Es werden nur wenige Wörter und simple Slogans verwendet. Dadurch soll sich unser Gedächtnis den Inhalt gut einprägen können. Bestimmte Wortarten wie Adjektive und Superlative sind häufig. Sie beschreiben das Produkt als besonders vorteilhaft. Werbesprache ist deshalb meist sehr positiv gefärbt. Interessant ist, dass Werbesprache immer von Kultur beeinflusst wird. Das heißt, Werbesprache erzählt uns viel über Gesellschaften. In vielen Ländern dominieren heute Begriffe wie Schönheit und Jugend. Auch die Wörter Zukunft und Sicherheit kommen sehr oft vor. Besonders in westlichen Gesellschaften wird gerne Englisch verwendet. Englisch gilt als modern und international. Damit passt es gut zu technischen Produkten. Elemente aus romanischen Sprachen stehen für Genuss und Leidenschaft. Sie werden gerne für Lebensmittel oder Kosmetik eingesetzt. Wer Dialekt verwendet, will Werte wie Heimat und Tradition betonen. Namen von Produkten sind oft Neologismen, also neu geschaffene Wörter. Meist haben sie keine Bedeutung, sondern nur einen angenehmen Klang. Manche Produktnamen können aber auch Karriere machen! Der Name eines Staubsaugers ist sogar zum Verb geworden – to hoover!

text before next text

© Copyright Goethe Verlag GmbH 2015. All rights reserved.