egypt
AR
belarus
BE
bulgaria
BG
bangladesh
BN
bosnia
BS
spain
CA
czech_republic
CS
germany
DE
greece
EL
usa
EM
great_britain
EN
esperanto
EO
spain
ES
estonia
ET
iran
FA
finnland
FI
france
FR
israel
HE
croatia
HR
hungary
HU
indonesia
ID
italy
IT
japan
JA
georgia
KA
india
KN
south_korea
KO
lithuania
LT
latvia
LV
india
MR
netherlands
NL
norway
NN
india
PA
poland
PL
portugal
PT
brazil
PX
romania
RO
russia
RU
slovakia
SK
serbia
SR
sweden
SV
ukraine
UK
vietnam
VI
china
ZH

Sprachen und Dialekte

Weltweit gibt es 6000 bis 7000 verschiedene Sprachen. Die Zahl der Dialekte ist natürlich viel höher. Was aber ist der Unterschied zwischen Sprache und Dialekt? Dialekte haben immer eine deutlich ortsbezogene Färbung. Sie gehören also zu den regionalen Sprachvarietäten. Damit sind Dialekte die Sprachform mit der geringsten Reichweite. In der Regel werden Dialekte nur gesprochen, nicht geschrieben. Sie bilden ein eigenes sprachliches System. Und sie folgen eigenen Regeln. Theoretisch kann jede Sprache beliebig viele Dialekte aufweisen. Überdacht werden alle Dialekte von der Standardsprache. Die Standardsprache wird von allen Menschen eines Landes verstanden. Mit ihr können sich auch weit entfernte Dialektsprecher unterhalten. Fast alle Dialekte verlieren immer mehr an Bedeutung. In Städten hört man kaum noch Dialekte. Auch im Berufsleben wird meist die Standardsprache gesprochen. Dialektsprecher gelten deshalb oft als ländlich und ungebildet. Dabei finden sie sich in allen sozialen Schichten. Dialektsprecher sind also nicht weniger intelligent als andere. Ganz im Gegenteil! Wer Dialekt spricht, hat viele Vorteile. Zum Beispiel im Sprachunterricht. Dialektsprecher wissen, dass es verschiedene sprachliche Formen gibt. Und sie haben gelernt, schnell zwischen Sprachstilen zu wechseln. Dialektsprecher besitzen deshalb eine höhere Variationskompetenz. Ihr Gefühl sagt ihnen, welcher Sprachstil zu welcher Situation passt. Das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Also: Mut zum Dialekt – es lohnt sich!

text before next text

© Copyright Goethe Verlag GmbH 2015. All rights reserved.