egypt
AR
belarus
BE
bulgaria
BG
bangladesh
BN
bosnia
BS
spain
CA
czech_republic
CS
germany
DE
greece
EL
usa
EM
great_britain
EN
esperanto
EO
spain
ES
estonia
ET
iran
FA
finnland
FI
france
FR
israel
HE
croatia
HR
hungary
HU
indonesia
ID
italy
IT
japan
JA
georgia
KA
india
KN
south_korea
KO
lithuania
LT
latvia
LV
india
MR
netherlands
NL
norway
NN
india
PA
poland
PL
portugal
PT
brazil
PX
romania
RO
russia
RU
slovakia
SK
serbia
SR
sweden
SV
ukraine
UK
vietnam
VI
china
ZH

Sprechen wir alle Afrika?

Nicht jeder von uns war schon einmal in Afrika. Es könnte aber sein, dass jede Sprache schon einmal dort war! Das glauben zumindest manche Wissenschaftler. Ihrer Meinung nach liegt der Ursprung aller Sprachen in Afrika. Von dort aus haben sie sich dann in der ganzen Welt verbreitet. Insgesamt gibt es mehr als 6000 verschiedene Sprachen. Sie alle sollen aber eine gemeinsame afrikanische Wurzel haben. Forscher haben die Phoneme von Sprachen miteinander verglichen. Phoneme sind die kleinsten bedeutungsunterscheidenden Einheiten. Ändert sich ein Phonem, ändert sich auch die Bedeutung eines Wortes. Ein Beispiel aus der englischen Sprache kann das verdeutlichen. Im Englischen bezeichnen dip und tip verschiedene Dinge. Also sind /d/ und /t/ im Englischen zwei unterschiedliche Phoneme. In den Sprachen Afrikas ist diese lautliche Vielfalt am größten. Sie nimmt aber deutlich ab, je weiter man sich von dort entfernt. Und genau darin sehen die Forscher den Beweis für ihre These. Denn Populationen, die sich ausdehnen, werden gleichförmiger. An ihren äußeren Rändern nimmt die genetische Vielfalt ab. Das liegt daran, dass auch die Anzahl der „Siedler“ abnimmt. Je weniger Gene auswandern, desto einheitlicher wird eine Population. Die Kombinationsmöglichkeiten der Gene werden weniger. Dadurch ähneln sich die Mitglieder einer ausgewanderten Population. Wissenschaftler nennen dies den Gründereffekt. Als die Menschen Afrika verließen, nahmen sie ihre Sprache mit. Weniger Siedler haben aber auch weniger Phoneme im Gepäck. So werden einzelne Sprachen im Lauf der Zeit einheitlicher. Dass der Homo sapiens aus Afrika stammt, scheint bewiesen. Wir sind gespannt, ob das auch für seine Sprache gilt…

text before next text

© Copyright Goethe Verlag GmbH 2015. All rights reserved.